Herzlich willkommen auf der Seite der Kommunalen Allianz Biberttal-Dillenberg

Die Kommunale Allianz Biberttal-Dillenberg ist ein Zusammenschluss von 7 Kommunen im südlichen Landkreis Fürth.

Das Allianzgebiet umfasst eine Fläche von etwa 190 Quadratkilometern; der komplette Landkreis umfasst 308 qkm. Im Allianzgebiet wohnen knapp 84.000 Personen. Das sind etwa 73% also etwa 2 Drittel aller Einwohner (über 115.000) im Landkreis Fürth.

An der Kommunalen Allianz sind die Märkte Ammerndorf, Cadolzburg und Roßtal beteiligt, sowie die Gemeinde Großhabersdorf und die drei Städte Oberasbach, Stein und Zirndorf.

Die Biberttal-Dillenberg-Allianz gibt es seit dem Jahr 2004 weitere Infos...


ILEK 2015



Im ILEK-Lenkungsgruppentreffen wurden Projekte ermittelt.
Zum Projektkatalog...


Ergebnisse der Auftaktveranstaltung

Gruppenarbeit:
In vier Gruppen wurden zunächst zu vier Themenfeldern die Stärken und Schwächen, Chancen und Risiken erörtert. Daraus entwickelten sich Projektvorschläge.

Themenfelder:

  • Wohnen, Soziales, Versorgung und Bildung
  • Arbeit, Wirtschaft, Verkehr und Infrastruktur
  • Freizeit, Tourismus und Naherholung
  • Landwirtschaft, Wege und Energie

Präsentation der Auftaktveranstaltung
Aufgrund der großen Datenmenge kann das Herunterladen u. U. etwas dauern.

Auftaktveranstaltung November 2015
Gestalten Sie die Zukunft ihrer Region aktiv mit!

Die Kommunale Allianz Biberttal-Dillenberg mit den Mitgliedskommunen Markt Ammerndorf, Markt Cadolzburg, Gemeinde Großhabersdorf, Stadt Oberasbach, Markt Roßtal, sowie den Städten Stein und Zirndorf hatte zur Auftaktveranstaltung zum Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzept eingeladen. Die Veranstaltung fand am 26.11.2015 in der Mittelschule in Roßtal statt.

Das Integrierte Ländliche Entwicklungskonzept, auch kurz nur ILEK genannt, soll für die nächsten Jahre den beteiligten Städten und Gemeinden helfen, zukünftige Herausforderungen gemeinsam anzugehen. Mit diesem Konzept möchte die Allianz dafür Sorge tragen, dass die Region in der Nachbarschaft zu den Städten Nürnberg und Fürth auch zukünftig ein attraktiver und lebendiger Lebens- und Wirtschaftsraum bleibt.

Das ILEK wird durch das Amt für Ländliche Entwicklung Mittelfranken gefördert und ist zukünftig ein „Türöffner“ vor allem zur Umsetzung von Projekten im Schwerpunktbereich der Dorferneuerung und Flurneuordnung. Es bildet die Voraussetzung für weitere Förderprogramme, wie das Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Kleinere Städte und Gemeinden“ oder Förderprogramme im Rahmen der EU-Strukturförderung. Das Konzept baut auf bestehenden Konzepten wie z.B. der LEADER-Region Landkreis Fürth auf.

In der Auftaktveranstaltung wurden gemeinsam mit den anwesenden Bürgern die für die Allianz wichtigen Themen wie Leben, Wohnen, Arbeiten, Erholen, Bildung, Soziales, Energie sowie Landnutzung und Natur diskutiert. Das Büro SCHIRMER | ARCHITEKTEN & STADTPLANER aus Würzburg und das Büro WGF Landschaft aus Nürnberg beleuchteten anhand eines kurzen Impulsreferates das Allianzgebiet aus Sicht der Planer. Aufbauend auf bestehenden Konzepten wurden Stärken, Schwächen und Chancen der Region ergänzt sowie Ziele und Projektvorschläge erarbeitet. Akteure, die ihre Erfahrungen aus dem LEADER-Prozess mit einbringen können, waren zur Auftaktveranstaltung besonders willkommen.

Unser Ziel ist, gemeinsam mit Ihnen, die Weichen für die zukünftigen Entwicklungen Ihrer Allianz zu stellen.

Ihre Bürgermeisterin und Ihre Bürgermeister der Kommunalen Allianz Biberttal-Dillenberg



zurück zur Startseite
 

Die beliebte Freizeit- & Wanderkarte der Kommunalen Allianz Biberttal-Dillenberg ist kostenlos erhältlich in den Rathäusern der Allianzgemeinden, der Tourist-Info in Zirndorf am Marktplatz sowie im Landratsamt Zirndorf im Pinderpark


Wetter im Allianzgebiet