Das integrierte Klimaschutzkonzept ist gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland.
Zuwendungsgeber:
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Integriertes Klimaschutzkonzept – Aktuelles 

5. Initiativgruppensitzung
1. Oktober 2010, Paul-Metz-Halle Zirndorf

Seit Ende September liegen die sieben Studien zum Integrierten Klimaschutzkonzept den jeweiligen Kommunen als Vorabzug vor. Die Berichte beinhalten die Themen:

·         Bilanzierung der CO2-Emissionen von 1990 – 2007

·         Klimaschutzfahrplan bis 2020

·         Entwicklungstendenzen und Effizienzstrategien

·         Konzept für die Öffentlichkeitsarbeit

Für jede Kommune wurde zudem ein Maßnahmenkatalog erarbeitet, der die Maßnahmen darstellt, die zum Erreichen der beschriebenen Klimaschutzszenarien umgesetzt werden müssen. In Kürze werden die Berichte als Dowload vorliegen.  

Beim 5. Initiativgruppentreffen der Kommunalen Allianz am 01.Okt. 2010 in Zirndorf wurden die Ergebnisse der CO2-Bilanz im Überblick dargestellt. Die Präsentation ist liegt unter „CO2-Bilanz der Kommunalen Allianz“ als Download bereit.

5. Initiativgruppentreffen, Präsentation CO2-Bilanz, Zirndorf Kleine Paul-Metz-Halle

4. Initiativgruppentreffen
9. Juni 2010, Rathaus Oberasbach.
mehr...

3. Initiativgruppentreffen
Rathaus Roßtal, 24. März 2010
 
Im Vordergrund stand...die Ermittlung der weiteren Vorgehensweise der Initiativgruppe. Diese trifft sich noch einmal unter der Moderation des Teams der ENERGIEregion GmbH und wird dann zukünftig eigenständig weiter agieren. 

Nach eingehender Berichterstattung aus den einzelnen Kommunen, welche Agenda-Gruppen wo welche Aufgaben verrichten, wird übereingekommen, dass... 
mehr...  

2. Initiativgruppentreffen
24.02.2010 in Großhabersdorf, Rangauhaus

Nach dem beim ersten Initiativgruppentreffen in Oberasbach, durch Punktebewertung, aus einer Vielzahl von klimaschutzrelevanten Projektideen, eine Priorisierung stattgefunden hatte, wurden in Großhabersdorf folgende sieben ausgewählte Projekte in Gruppenarbeit vertieft:
mehr...

1. Initiativgruppentreffen
20. Januar 2010, Oberasbach, neuer Bauhof

Energie- und CO2 - Bilanz
Die Datenerhebung für die Erstellung der Energie- und CO2-Bilanz ist in den meisten Kommunen weitestgehend abgeschlossen. Momentan werden...
mehr...

(Roßtal, 06.08.09)
Wie bereits berichtet erhält die Kommunale Allianz Biberttal-Dillenberg vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit im Rahmen der Klimaschutzinitiative eine Mittelzuwendung zur Förderung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes.
Es wird nun folgendermaßen vorgegangen:
mehr...

Klimaschutzkonzept der Kommunalen Allianz Biberttal-Dillenberg

(Roßtal, 18.06.09) Ende des Jahres 2008 wurde beim Forschungszentrum Jülich GmbH ein Antrag auf Gewährung einer Bundeszuwendung zur Durchführung eines umfassenden Klimaschutzkonzeptes in der Kommunalen Allianz Biberttal-Dillenberg gestellt. Das Forschungszentrum Jülich ist hierbei der Projektträger.
mehr... 



zurück zur Startseite