Ammerndorf

Die kleinste Gemeinde im Biberttal mit knapp 2200 Einwohnern, hat im geschichtlichen Verlauf seit der ersten urkundlichen Erwähnung 1246 viele Hoch und Tiefs überstanden.
Am Kreuzungspunkt der Straßen von Nürnberg nach Rothenburg und von Schwabach nach Erlangen hatte der im Mittelalter zum Kloster Heilsbronn gehörende Marktflecken eine dominierende Stellung beim damaligen Getreidehandel im Fürstentum Ansbach eingenommen.
Noch heute zeugen die Ammerndorfer Mühle mit ihrem prächtigen Fachwerk, aber auch die Privatbrauerei Dorn oder der Gasthof “Zur Sonne“, von der stolzen Vergangenheit des Ortes.1792 wurde Ammerndorf mit Ansbach von Preußen erworben und kam 1806 an Bayern.
Der kleine Ort, im Regierungsbezirk Mittelfranken, umfasst etwa fünf Quadratkilometer Verwaltungsfläche.
Heute zeichnet sich Ammerndorf  durch ein starkes Bürgerengagement aus, welches bereits im Jahre 2000 mit dem Sieg beim Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden - unser Dorf hat Zukunft“ vergoldet und beim Bundeswettbewerb mit der Silbermedaille bedacht wurde.
Bis Anfang 2016 entsteht in zentraler Lage des Ortes ein Bürgerhaus. Ein Haus der Begegnung für Jung und Alt.
Aber auch die Dorfentwicklung wird in Ammerndorf von den Bürgern mitgestaltet. Seit Anfang 2009 wird im Gemeindeentwicklungsprozess „Ammerndorf 2020“ in unterschiedlichen Arbeitsgruppen an der Zukunft des Dorfes geplant und gearbeitet.

Eine Stütze des dörflichen Zusammenlebens sind die vielen Vereine. Gerade die vielen Feste und Veranstaltungen der Vereine machen Ammerndorf im Umkreis bekannt: Holunderfest, Weiherfest, kulturelles Weinfest, Herbstmarkt, Ammerndorfer Radrundfahrt bis hin zum Ammerndorfer Krippenweg.

In Ammerndorf, im Herzen des Biberttales gelegen, am Zusammenfluss von Reichenbach, Steinbach und Bibert spielt nicht nur das Element Wasser eine bedeutende Rolle. Hier kreuzen sich heute auch mehrere Fahrrad- und Wanderwege, darunter der Paneuroparadweg Paris-Prag oder der Main-Donau Wanderweg – Wege, die zum Erlebnis Natur zu allen Jahreszeiten einladen.

Hier gelangen Sie zum Internetauftritt
des Marktes Ammerndorf



zurück zur Startseite